Meine Nichte Sabine und Wolfgang

roses-690085_1280

Vor 8 Monaten wanderte meine Schwester nach Andalusien aus, meine Nichte blieb zurück im Heimatort. Mit Sabine verstand ich mich schon immer gut. Heute ist meine Nichte Sabine 25 Jahre jung und Single, worüber ich mich allerdings wundere. Ich war skeptisch, als sie mir berichtete, dass sie sich in einem Online-Datingportal angemeldet hat.

In letzter Zeit erwähnt sie flirt-fever öfters und weckt somit meine Neugierde. Ich sehe ihr an der Nasenspitze an, dass sie verliebt ist und fragte sie nach den Einzelheiten. Manchmal sitzen wir bis spät in die Nacht hinein bei einem Glas Rotwein zusammen und ihre Augen strahlen jedes Mal, wenn sie von dem jungen Mann schwärmt. Bei flirt-fever haben sie sich verliebt und beide stehen täglich per Chat in Kontakt. Angeblich habe ein erstes Treffen stattgefunden und sie sind sich mehr als sympathisch. Eines Tages sollte ich ihn kennenlernen, versprach sie mir.

Anstatt in der Freizeit bei ihrer Tante zu sitzen, sollte sie am „bunten Leben“ teilnehmen, deshalb gab ich eine Annonce auf, um eine Hilfe zu suchen. Inzwischen bin ich fündig geworden und der junge Mann ist mir 1 x pro Woche behilflich. Wolfgang, 29 Jahre jung, könnte mein Sohn sein, und unser Verhältnis ist ebenso herzlich, wie das mit meiner Nichte. Während der Gartenarbeit erzählte er mir ebenfalls von flirt-fever und ich musste schmunzeln, da mir das Portal bereits ein Begriff war. Er schwärmte mir von einer reizenden jungen Frau vor, die er Anfang des Jahres über flirt-fever kennengelernt hat. Wolfgang wurde mir immer sympathischer und ich arrangierte ein Essen, bei dem er meine Nichte kennenlernen sollte, und so lud ich beide ein. Heute müssen wir herzhaft lachen, wenn wir an diesen Abend zurückdenken, denn flirt-fever hat bereits dazu beigetragen, dass sich die beiden verliebt haben, nur die liebe Tante wusste noch nichts davon.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Soviel Zufall kann doch gar nicht sein!

schoene-frau

Die Geschichte, wie ich Tamara kennenlernte, ist das magischste, was mir je passiert ist.

Es war kurz nach meinem 26sten Geburtstag, ich war schon eine Weile Single und eigentlich ganz glücklich damit. Mehr aus Interesse und um zu sehen, wie hoch mein “Marktwert” noch war, habe ich mich auf flirt-fever angemeldet. Doch so wirklich habe ich mich dann doch nicht damit beschäftigt, ich hatte damals sehr viel beruflich um die Ohren. Meine rare Freizeit verbrachte ich hauptsächlich im Fitness-Studio.

Mein bester Freund machte mich damals auf diese wunderschöne junge Frau aufmerksam, die vor dem Studio auf einer Bank saß. Sie gefiel mir sofort. Als ich an ihr vorbei ging, sah sie mich mit den tollsten Rehaugen an, die ich je gesehen hatte. Ich glaube, da war es schon um mich geschehen, aber ich wusste es damals noch nicht.
Den ganzen Tag ging sie mir nicht aus dem Kopf und ich war sauer auf mich selbst, dass ich sie nicht angesprochen hatte. Aber ich bin ein relativ schüchterner Mensch und nicht der Typ, der einfach mit fremden Leuten ein Gespräch beginnt. Ich war deprimiert, denn ich war mir sicher, sie nie wieder zu sehen.

Als ich dann auf flirt-fever durch meine Nachrichten klickte, da fiel mir ihr Profilbild direkt ins Auge. Sie hatte nach Singles in der Umgebung gesucht, weil sie hoffte, mich zu finden! Und sie lud mich auf einen Kaffee ein. Ist es wirklich ein Zufall, dass wir beide auf flirt-fever angemeldet waren und dass sie mich dort gefunden hat? Also ich glaube an Schicksal. Jedenfalls sind wir jetzt schon acht Monate glücklich zusammen und haben die coolste Kennenlerngeschichte überhaupt zu erzählen.

Wenn sie beruflich in einer anderen Stadt ist, dann schreiben wir uns manchmal noch über flirt-fever, das lässt die tollen Gefühle vom Anfang jedes Mal wieder aufleben.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Suzanna und Michael

herzenIch selbst habe meinen Mann ganz klassisch in der Disko kennen gelernt, meine Schwester Suzanna hatte es da aber nicht so leicht. Sie schien immer nur die Verrückten anzuziehen, die sie schlecht behandelten – an ihrem 30. Geburtstag beschloss ich, dass es so nicht weitergehen konnte.

Ich hielt eigentlich nichts von Datingportalen, weil ich ja selbst noch nie so etwas benutzt hatte. Von allen Portalen schien mir flirt-fever am wenigsten verdächtig und die anderen Nutzer machten einen guten Eindruck. Also, warum nicht? Das war wahrscheinlicher, als dass Suzanna mit mir in die Disko gegangen wäre, und was bei der einen klappt, muss ja nicht gleich der richtige Weg für die andere sein. Suzanna stimmte zu, wir erstellten ihr zusammen ein Profil bei flirt-fever und schossen einige schöne Fotos von ihr, die wir gleich dafür verwendeten.

Es dauerte keine paar Minuten, bis die ersten Männer meine Schwester über flirt-fever anschrieben. Natürlich geschah das sofort nach dem Einstellen der Bilder. Männer! Tatsächlich waren einige Kerle dabei, die definitiv nichts für sie waren. Aber das ist ja auch im echten Leben so. Die ersten Dates ließen ein paar Wochen auf sich warten, Suzanna war auch sehr vorsichtig. Wirklich schlimme Erfahrungen machte sie auf flirt-fever nicht, doch bis sie mir den ersten Mann vorstellte, dauerte es trotzdem noch einige weitere Wochen. Ich war ehrlich gesagt beim Kennenlernen schon skeptisch, weil man aus Datingportalen die wildesten Geschichten hört… aber Michael stellte sich als ganz normaler, netter Kerl heraus.

Das ist inzwischen fast zwei Jahre her. Suzanna ist immer noch mit Michael zusammen. Er ist sogar zu einem richtig guten Kumpel meines Mannes geworden – das hätte ich nun wirklich nie erwartet, als wir damals Suzannas Profil erstellt haben.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Es brauch nur eine

liebespaar
Unser langjähriger Freund Pascal ist relativ schüchtern und es fiel ihm schon immer schwer, Frauen anzusprechen. Auch bei Feierlichkeiten hatte er stets einige Probleme, mit dem weiblichen Geschlecht in Kontakt zu kommen, was wir natürlich sehr schade fanden. Er ist ein liebenswerter junger Mann, der eigentlich immer mitten im Leben stand – bis vor einigen Monaten leider meist ohne geeignete Partnerin. Als kleine Geburtstagsüberraschung kamen mein Liebster und ich auf die Idee, ihm ein wenig bei der Suche nach der großen Liebe zu helfen. Da Dating im Netz immer beliebter wird entschieden wir uns schließlich für diese moderne Option der Partnersuche. Wir verglichen die Seiten sorgfältig und entschlossen uns mit gutem Gewissen, ihm die Seite flirt-fever vorzuschlagen. Zu Beginn war Pascal zwar etwas skeptisch, doch nun ist er überaus dankbar, dass er sich dieses Angebot genauer ansah.

Bereits kurze Zeit nach seiner Anmeldung auf flirt-fever erhielt er einige vielversprechende Zuschriften, die er uns aufgeregt vorlas. Leider war er damals noch zurückhaltender und traf sich mit keiner der netten Frauen. Eines Abends, es muss im November letzten Jahres gewesen sein, erhielten wir einen unerwarteten Anruf von unserem hörbar nervösen Freund. Er erzählte uns voller Vorfreude, dass er sich in einigen Tagen mit einer überaus sympathischen Userin treffen werde, die er über flirt-fever kennengelernt hatte. Wir waren begeistert und zugegebenermaßen gleichzeitig auch etwas sprachlos, denn mit einem Date hätten wir nach so einer kurzen Mitgliedschaft bei einer Partnervermittlung nicht gerechnet.

Wie wir von Pascal erfuhren, verliebte er sich im ersten Moment in seine Herzdame, die sich als perfekte Partie für ihn herausstellte. Hier passte einfach alles und endlich sahen wir unseren guten Freund wieder glücklich und zufrieden strahlend. Er erzählte uns erst vergangene Woche, dass er sich jeden Tag so fühle, als könne er die ganze Welt umarmen. Tausend Dank an flirt-fever für diese wundervolle Liebesgeschichte.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Auf Wogen des Glücks

frau-wiese-liegend
Mein Name ist Tobias und ich möchte davon erzählen, wie mein Alltag durch flirt-fever wieder einen Sinn fand. Einen Besonderen, denn es ging um die Liebe meines Lebens. Schon lange hatte ich keine feste Beziehung mehr, die mein Herz zum Rasen und meine Seele zum Schwingen brachte. Sicher, kurze Affären, aber letztendlich waren sie nicht so prickelnd, als dass etwas Dauerhaftes daraus geworden wäre. Ich war jetzt 30 und als ich unlängst mal wieder meine Eltern besuchte, kamen beide auch auf mein Privatleben zu sprechen.

Ausgerechnet mein Vater empfahl mir flirt-fever, riet mir, mich dort doch einmal unverbindlich umzuschauen. Ja, er drohte mir sogar lachend damit, selbst auf die Suche nach der adäquaten Schwiegertochter zu gehen. Ich kannte flirt-fever nicht und verwarf erst mal die Idee, mich dort umzuschauen. Doch dann hatte ich ein paar freie Tage, in denen ich meine Wohnung renovieren wollte. Zwischendurch fiel mir wieder flirt-fever ein, und dass ich dort vielleicht ein wenig Zerstreuung finden würde. Warum nicht sogar ein Profil erstellen und vielleicht dort die eine oder andere nette Frau kennenlernen? Spontan realisierte ich meinen Gedanken und meldete mich unkompliziert auf flirt-fever an. Ehrlich gesagt war ich angenehm überrascht. Denn gerade dort lernte ich auch Ildiko kennen. Eine temperamentvolle Ungarin, die in Deutschland Kunstgeschichte studierte und gerade ihren Master machte. Auf flirt-fever stellten wir bald fest, dass wir gemeinsame Hobbys hatten. Deshalb war auch am Ende meines Kurzurlaubs ein Date angesagt. Ich lud sie ein, mit mir eine Ausstellung zu besuchen, für die sie sich interessierte. Als Ildiko ins Museumsfoyer hereingeschwebt kam, das wir als Treffpunkt auserkoren hatten, wusste ich, die oder keine.

Was soll ich heute, ein halbes Jahr später, sagen? Ich schwimme auf Wogen des Glücks, denn auf flirt-fever hatte ich wirklich die Traumfrau an Land gezogen, die heute meine Wohnung mit mir teilt.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Draußen prasselte es zwar, aber drinnen schien die Sonne

buch-herz
Schwerer Start

Torsten hatte mich am Ende unserer Beziehung geschlagen. Immer öfter. Ich fand nach unendlich erscheinenden Monaten die Kraft, mich von ihm zu trennen. Viele weitere Monate vergingen, bis ich mich auf einen neuen Mann einlassen konnte. Doch wo sollte dieser herkommen? Ich entschied mich dazu, etwas zu probieren, wovon ich niemals gedacht hätte, dass ich es jemals nutzen würde. Ich recherchierte ein wenig und fand flirt-fever. Nachdem ich nochmals darüber nachdachte und mir klar geworden ist, dass ich ja gar nichts zu verlieren hatte, meldete ich mich an und schaute, was geschah. Nach einiger Zeit schrieb mir ein Mann. Sein Name versetzte mir einen Schlag in die Magengrube. Thorsten. Mit h – aber es kamen wieder all die Erinnerungen hoch. Er war nett, aber sollte ich wirklich mit jemandem weiterschreiben, der so hieß wie mein schlimmster Feind?

flirt-fever war die richtige Entscheidung

Gott sei Dank entschied ich mich dafür, diesem Thorsten eine Chance zu geben. Wir schrieben über Gott und die Welt und verabredeten uns nach knapp 1 Monat zum ersten Mal. Meine Güte, war ich aufgeregt! Wir wählten einen ganz neutralen Ort, an dem auch viele andere Menschen sind. Eigentlich sollte es ein Park sein, doch an diesem Sommertag war leider schlechtes Wetter und es regnete. Also trafen wir uns in einem Café. Draußen prasselte es zwar, aber drinnen schien die Sonne. Thorsten war ein sehr netter und charmanter Mann – und dies sollte er auch die nächsten Monate sein. Wir trafen uns immer öfter und verliebten uns ineinander. Wer sich nun als Erstes in den anderen verliebte, weiß ich nicht. Ich weiß nur, dass er den ersten Schritt gemacht hat und mir seine Liebe gestanden hat. Danke flirt-fever!

Ich kann flirt-fever empfehlen

Es ist schon eine gute Tradition, dass wir alle 2 Wochen ein befreundetes Pärchen treffen und mit ihm am Sonntag brunchen. Doch leider mussten wir erfahren, dass es bei ihnen Probleme gab und sie sich getrennt haben. Die Verbindung bestand, weil Sandra mit mir in den Kindergarten ging und nun war sie wieder solo. Ich empfahl, wenn Gras über die Sache gewachsen ist, flirt-fever auszuprobieren. Ich berichtete ihr von meiner Geschichte, denn sie wusste nicht, dass Thorsten und ich uns online kennen gelernt hatten. Mal sehen, ob sie auch so viel Glück hat.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Liebe im letzten Drittel

Liebe-SonnenuntergangGlück im Spiel, Pech in der Liebe?

Mein Leben drehte sich lange Zeit fast ausschließlich um sportliche Aktivitäten, die nicht nur eine große Leidenschaft von mir darstellen, sondern die ich nun seit einigen Jahren auch professionell ausübe. Durch meinen Traumberuf Eishockeyspieler reise ich sehr viel, lerne neue Städte und interessante Menschen kennen. Leider bleibt zwischen den Spielen, den zahlreichen Interviews und den oftmals auch ausgedehnten Reisen wenig Zeit, eine Frau vor Ort richtig kennenzulernen und sich in sie zu verlieben.

Eines Tages unterhielt ich mich mit einem meiner Kollegen über diese liebestechnische Misere, die mich immer mehr belastete. Er riet mir, es doch einfach einmal mit einer Datingseite im Netz auszuprobieren, denn hier war es egal, wo ich mich gerade befand – die potenziell große Liebe war hier vielleicht nur einen Klick entfernt. Ich startete also meine Recherche auf dem Gebiet der virtuellen Liebe und stoß dabei auf die Seite Flirt-Fever, die einen positiven Eindruck auf mich machte. Nachdem ich mich dort angemeldet hatte, dauerte es nicht lange, bis mich einige nette Damen kontaktierten, doch der berühmte Funken schien nicht überzuspringen.

Mit Flirt-Fever am Ball bleiben für die große Liebe

Mein Beruf und vor allem das Leben selbst lehren mich und sicherlich jeden anderen Menschen auch, nach Rückschlägen und Niederlagen einfach weiterzumachen. Wenn man beispielsweise ein Spiel verliert, obwohl man sein Bestes gegeben hatte, ist es nicht hilfreich, in Selbstmitleid zu versinken. Man muss durchhalten und die nächste Chance ergreifen. In der Liebe verhält es sich ähnlich. Eines Tages, als ich von einer anstrengenden Trainingseinheit nach Hause kam, surfte ich wieder auf Flirt-Fever. Ich bemerkte, dass mich eine junge Dame kontaktiert hatte, die mich aus wunderschönen Augen in einem glasklaren Eisblau anblickte. Wie sollte ich mich in diese Schönheit nicht verlieben? Unser unendlicher Dank geht an Flirt-Fever, der meine jetzige Traumfrau und mich an diesem ganz besonderen Tag zusammenbrachte.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Ein Pärchen erzählt: Wir haben uns im Internet kennengelernt

strand-herz-steineWir sind Markus und Kerstin aus (demnächst) Potsdam. Wir haben uns fast gleichzeitig bei flirt-fever angemeldet, weil wir es nicht mehr länger dem Zufall überlassen wollten, ob und wann wir den Partner fürs Leben finden.
Nach erfolgloser Teilnahme an anderen Portalen hatten wir uns ehrlich gesagt, nicht soviel von flirt-fever versprochen. Aber wir wollten der Sache “Internetdating” unbedingt noch eine Chance geben.

Ja, und dann lernten wir uns im Herbst des letzten Jahres kennen – kurz nach unserer Anmeldung bei flirt-fever.
Kerstin wohnt(e) in Hamburg und ich in Berlin. Nach einem stundenlangen Telefonat knobelten wir einen Ort genau in der Mitte unserer Wohnorte aus und waren beide mehr als angetan voneinander. Seither verging kein Tag mehr ohne sie. Unsere gemeinsame Wohnung werden wir nächste Woche in Potsdam beziehen und der Nachwuchs ist auch schon unterwegs. Wir haben uns nur ein paar Male getroffen und waren uns trotzdem gleich sehr sicher, das Leben von nun an gemeinsam verbringen zu wollen. Dann ging alles sehr schnell: Die Suche nach der Wohnung, die Renovierung und der Umzug. Kerstin ist Rechtsanwältin und spielte schon lange mit dem Gedanken, in Berlin eine Kanzlei zu eröffnen. Ich habe einen neuen Job in Potsdam und so haben wir beschlossen, uns dort niederzulassen. Die Schwangerschaft kam zwar etwas spontan, aber wir sind überglücklich und wollen mindestens zwei Kinder. Wann, wenn nicht jetzt? Der Hochzeitstermin ist im kommenden Herbst angesetzt. Genau ein Jahr nach unserer Anmeldung bei flirt-fever. Wir fühlen uns wie im Märchen.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Was gemeinsame Interessen ausmachen können

frau-huebsch-buch-lesenKürzlich hatte ich mich von meiner langjährigen Freundin getrennt und fing an beruflich durchzustarten. Bald wusste ich nicht mehr, was ein Privatleben war, verbrachte ich doch viel Zeit im Büro. Doch genau dieses Ablenkungsmanöver tat mir gut und irgendwann hatte ich meine gescheiterte Beziehung vergessen. Irgendwann verlief mein Leben wieder in stabileren Bahnen und langsam sehnte ich mich nach privatem Glück. Puh, das war gar nicht so einfach, zumal ich kein talentierter Partylöwe war und die Nightlife-Szene auch eher vom Hörensagen kannte. Mich hingegen zog es eher zu Oper und Konzert.

Per Zufall schnappte ich den Namen flirt-fever auf. Die Schwester einer Kollegin war dort ihrem Traummann begegnet und der Hochzeit stand nichts mehr entgegen. Ob ich es auch mal versuchen sollte? Auf jeden Fall war flirt-fever unverbindlicher als der örtliche Singletreff, wo meine Altersgruppe eher weniger vertreten war. Gesagt, getan und ich muss zugeben, ich war angenehm überrascht. Bald pflegte ich auf flirt-fever mehrere nette Kontakte. Mit Daniela traf ich mich eines Nachmittags in einem angesagten Café. Wie bereits im Chat waren wir uns auch real sehr sympathisch. Dennoch, der Funke sprang nicht über. Weder bei ihr noch bei mir. Als wir uns trennten, hatte ich zwar eine nette Freundin gewonnen, doch nicht die Liebe fürs Leben.

Auch auf flirt-fever will Gut Ding Weile haben. Deshalb hatte ich es gar nicht eilig und verließ mich ganz auf den Zufall. Und der kam in Gestalt von Jasmin, einer Newcomerin auf flirt-fever. Die begeisterte Musikliebhaberin war eine hübsche junge Frau, die mich gleich in ihren Bann zog. Spontan lud ich sie zu einer sonntäglichen Matinee ein, die in einem Barockgarten stattfand. Nach diesem ersten Date trafen wir uns regelmäßig, dabei stellten wir fest, dass wir weit mehr füreinander empfanden. Wie sich bald herausstellte, hatte ich auf flirt-fever meine große Liebe gefunden.

Categories: Allgemein | Leave a comment

Die Sorgen einer Mutter

mutter-kindAls sich meine Tochter Sophie bei flirt-fever angemeldet hatte, war ich mehr als skeptisch und zudem besorgt, dass sie noch mehr enttäuscht wird. Hatte sie doch bis dahin nicht viel Glück in Liebesangelegenheiten und mit ihren neunundzwanzig Jahren als Alleinerzieherin nicht wirklich die besten Chancen einen adäquaten Partner zu finden. Meine Tochter wie auch meine kleine Enkeltochter hätten es jedoch mehr als verdient, einen anständigen, lieben und treuen Partner und Ersatzpapa zu finden.

Kurz und gut wagte meine Tochter den Schritt und meldete sich bei flirt-fever an. Sie fragte mich um meine Meinung, so hielt ich auch mit meiner Skepsis nicht hinter dem Berg. Wir hatten und haben immer noch ein sehr gutes Mutter-Tochter-Verhältnis, deshalb erzählte sie mir auch laufend, wen sie kennengelernt hatte. Es waren einige, die sich bei meiner Tochter meldeten, denn mit ihren strahlenden Augen, der sehr guten Figur und der ansprechenden Ausdrucksweise kann Sophie so manches Männerherz bezaubern. Sie traf sich auch mit einigen der Männer von flirt-fever, es war jedoch anfangs nicht der passende dabei.

Einige Wochen vergingen und sie wollte schon aufgeben. Sie hatte jedoch von mir und ihrem Vater gelernt, dass es wichtig ist, Geduld zu haben und das gilt auch in Sachen Liebe. Eines Tages rief sie mich ganz aufgeregt an und erzähle mir, dass sich ein Klaus bei ihr über flirt-fever gemeldet hätte und sie wolle sich mit ihm treffen. Kurzum, sie tat es und seit drei Wochen sind die beiden ein frisch verliebtes Paar, das auch mich sehr glücklich macht. Klaus ist ein wundervoller Mensch, der auch meine Enkeltochter voll akzeptiert hat und auch von ihr akzeptiert wird. Ich freue mich jedes Mal, wenn sie uns besuchen kommen und ich glaube, dass sie bald einen gemeinsamen Haushalt führen werden.

Da meine Tochter solch einen Erfolg hatte, habe ich flirt-fever auch dem Sohn einer Freundin empfohlen, der, genauso wie Sophie, bis jetzt kein Glück in der Liebe hatte.

Categories: Allgemein | Leave a comment