Ein Pärchen erzählt: Wir haben uns im Internet kennengelernt

Posted by on 8. September 2015

strand-herz-steineWir sind Markus und Kerstin aus (demnächst) Potsdam. Wir haben uns fast gleichzeitig bei flirt-fever angemeldet, weil wir es nicht mehr länger dem Zufall überlassen wollten, ob und wann wir den Partner fürs Leben finden.
Nach erfolgloser Teilnahme an anderen Portalen hatten wir uns ehrlich gesagt, nicht soviel von flirt-fever versprochen. Aber wir wollten der Sache “Internetdating” unbedingt noch eine Chance geben.

Ja, und dann lernten wir uns im Herbst des letzten Jahres kennen – kurz nach unserer Anmeldung bei flirt-fever.
Kerstin wohnt(e) in Hamburg und ich in Berlin. Nach einem stundenlangen Telefonat knobelten wir einen Ort genau in der Mitte unserer Wohnorte aus und waren beide mehr als angetan voneinander. Seither verging kein Tag mehr ohne sie. Unsere gemeinsame Wohnung werden wir nächste Woche in Potsdam beziehen und der Nachwuchs ist auch schon unterwegs. Wir haben uns nur ein paar Male getroffen und waren uns trotzdem gleich sehr sicher, das Leben von nun an gemeinsam verbringen zu wollen. Dann ging alles sehr schnell: Die Suche nach der Wohnung, die Renovierung und der Umzug. Kerstin ist Rechtsanwältin und spielte schon lange mit dem Gedanken, in Berlin eine Kanzlei zu eröffnen. Ich habe einen neuen Job in Potsdam und so haben wir beschlossen, uns dort niederzulassen. Die Schwangerschaft kam zwar etwas spontan, aber wir sind überglücklich und wollen mindestens zwei Kinder. Wann, wenn nicht jetzt? Der Hochzeitstermin ist im kommenden Herbst angesetzt. Genau ein Jahr nach unserer Anmeldung bei flirt-fever. Wir fühlen uns wie im Märchen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress
Adventure Journal is Proudly Designed By Contexture International