Die schöne Geschichte von den doppelten Rosen

Posted by on 12. September 2014

rote-rosenÜber flirt-fever vereinbarte Dates können durch kurios beginnen und erfolgreich enden. So wie das Date von Beate und Martin…

Meine Gedanken waren noch bei unserem Flug, als sich Beate über mich beugte. „Schlaf nicht ein“, sagte sie mit sanfter Stimme. „Die Sonne verbrennt dich, wenn du nicht aufpasst“. Es war ein angenehmes Gefühl, ihre Hände mit der Sonnencreme zu spüren, die sie auf meinem Körper verteilte. Ich hatte es lange vermisst, dass sich jemand Gedanken um mich machte.

Wir hatten den Strand für uns alleine. Ich legte meine Arme um Beate und küsste sie. Sie erwiderte meine Zärtlichkeiten, bis sie anfing, leise zu lachen. „Wenn das Holger sehen würde“. Ich schaute sie erstaunt an. „Der hatte dir doch dazu geraten, dich bei flirt-fever anzumelden“. Mein Bruder hatte uns zum Flughafen gebracht und dabei geplaudert. „Martin wollte erst gar nicht ins Internet“, hatte er über mich gesagt, „aber jetzt ist er begeistert. Manche Menschen muss man zu ihrem Glück zwingen“. Ich hatte nicht viel von einem Flirt per Computer gehalten, aber bei flirt-fever wurde ich eines Besseren belehrt.

Beates Bilder hatten mich dort sofort angesprochen, aber auch das, was sie über sich schrieb. Außerdem wohnten wir nicht weit voneinander entfernt. Täglich sandten wir uns bei flirt-fever Nachrichten und stellten so viele Gemeinsamkeiten fest. Dennoch dauerte es Wochen, bis ich sie zu einem Treffen überreden konnte. Ich hatte eigentlich damit gerechnet, dass sie alleine kommt.

„Was ist mit deiner Freundin Tanja? Die lacht bestimmt noch heute über mich“, fragte ich. Beate nickte. „Es war ja auch zu komisch“. Ich hatte ihre Begleitung in der Eile nicht gesehen, als ich in das Cafe lief, wo wir uns trafen. „Es tut mir so leid, dass ich zu spät komme“, rief ich, mit dem gerade gekauften Blumenstrauß in der Hand, als ich stolperte und beiden direkt vor die Füße fiel. Tanja hatte mir mit den Worten: „Ich liebe Rosen“ beim Aufstehen geholfen.

„Sie hat dich in ihr Herz geschlossen, als du noch einmal losgingst, um einen zweiten Strauß zu kaufen. Alle dachten, wir spielten eine Szene mit versteckter Kamera“. Der Kellner brachte uns damals zwei Vasen für die Sträuße. Tanja machte Fotos und sagte forsch: „Für euer Familienalbum. Oder sollen wir die Bilder bei flirt-fever hochladen?“ Aber das war nicht mehr nötig.

Ihr habt auch bei flirt-fever die Liebe eures Lebens gefunden? Dann schickt uns eure Geschichte an web@flirt-fever.de!

Euer flirt-fever Diaries-Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress
Adventure Journal is Proudly Designed By Contexture International