flirt-fever Diaries: Als Simone das Flirt Fever packte

Posted by on 2. April 2012

flirt-fever Mitglied Simone hat im wahrsten Sinne das Flirt Fever gepackt: Krank und eingemümmelt in ihrem Bett flirtete sie bei flirt-fever und traf mit Thomas einen außergewöhnlichen Mann. Aber überzeugt euch selbst:

Es passierte an einem Aprilsonntag auf flirt-fever. Ich wachte auf und wollte wie immer zur morgendlichen Dusche ins Bad torkeln. Doch dieser Morgen war nicht wie die anderen, in verschiedener Hinsicht. Als ich den ersten Fuß auf den kalten Boden setzte, durchzog ein Frösteln meinen Körper. Mein Hals schmerzte und mein Kopf war so dumpf, dass er die Geräusche des aufstehenden Fensters, das die ganze Nacht auf stand und durch den Wind immer hin und her schwankte, gar nicht mehr wahrnahm. Ich war krank. Erkältung von der übelsten Sorte wie ich sie nur alle paar Jahre mal bekam. Ich hasste diese Zeit. Niemand würde sich um mich sorgen, niemand mit einem heißen Tee an meinem Bett verweilen. Ich hasste mein Dasein als Single und an Tagen wie diesen ganz besonders.

Da das Internet in solchen Momenten der liebste Freund ist, dachte ich mir, warum nicht mal sein Glück probieren. Meine Freundin hatte mir von flirt-fever erzählt. Ich hatte schon öfter davon gehört und nahm all meinen Mut zusammen. Also füllte ich mein Profil auf flirt-fever aus und sah mir Fotos an. Ein Foto fiel mir besonders auf. Es war das Foto von Thomas, der sich anscheinend ebenso wie ich, gerade erst auf flirt-fever angemeldet hatte. Doch sein Foto war nicht wie die anderen. Ich musste lachen. Der Typ hatte ein Foto online gestellt, auf welchem er mit einer roten Nase in einer Decke eingehüllt grinste. Eine Packung Taschentücher hatte er auf seinem Kopf drapiert. „Hast du auch Lust auf Tee?“ hatte er darunter geschrieben.

Obwohl ich vor Erkältung kaum klar denken konnte, schrieb ich ihm spontan eine Nachricht. „Ich trinke gerne Hagebutte aber das hilft nicht bei Erkältung, oder?“

Dass dieser Satz mein Leben ändern würde, hätte ich nie gedacht. flirt-fever war mein Glück. Und auch wenn sich das vielleicht blöd anhört aber ich bin froh, dass ich an diesem Sonntag im April erkältet war. Virtuell Tee zu trinken kann sehr gut schmecken und richtiger Tee zu zweit noch viel mehr. Sogar mein Arbeitskollege Torben hat sich auf diese Story hin auf flirt-fever angemeldet. Er trinkt zwar lieber Kaffee aber inzwischen auch nicht mehr allein.

Kennt ihr auch Paare, die eine schöne flirt-fever Erfahrung gemacht haben und dem Single-Dasein die Kündigung überreicht haben? Dann schreibt uns an web@flirt-fever.de!

Euer flirt-fever Diaries Team

One Response to flirt-fever Diaries: Als Simone das Flirt Fever packte

  1. Tommy

    Sehr schöne Story, besonders wenn Simone eigentlich krank war und dann doch ihren Traummann gefunden hat.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress
Adventure Journal is Proudly Designed By Contexture International