flirt-fever Diaries: Wie Nicole zu Julius fand

Posted by on 15. Juli 2011

Wir haben eine E-mail von flirt-fever Userin Nicole erhalten, in der sie uns schildert, auf welche Weise ihr flirt-fever zu ihrem Liebesglück verholfen hat. Vielen Dank, Nicole! Genug der Vorrede, hier ihre schöne Geschichte:

„Ich war schon länger Mitglied bei flirt-fever, doch meinen absoluten Traummann hatte ich noch nicht gefunden. Klar, ich hatte mich auch schon zwei, drei Mal mit anderen flirt-fever Usern getroffen, deren Profile vielversprechend aussahen, aber daraus war nicht wirklich etwas geworden. Wir waren einfach nicht auf der selben Wellenlänge. Ich besuchte flirt-fever also immer seltener und guckte mir andere Profile nicht mehr so aufmerksam an, wie zuvor.

Dies war der Grund, warum ich erst nach mehreren Wochen die äußerst nette Nachricht von Julius las. Auch sein Profil machte einen guten Eindruck auf mich, weshalb ich mich kurzerhand dazu entschloss, ihm zu antworten. Als ich die Nachricht abschickte, ertappte ich mich dabei, wie ich hoffte, dass er nicht schon eine andere gefunden hatte. Es waren immerhin schon ein paar Wochen vergangen, seitdem er mir die Nachricht geschickt hatte.

Doch meine Zweifel blieben unbegründet. Nach etwa zweieinhalb Wochen erhielt ich eine Antwort. Nicht direkt, aber immerhin. Ich hatte ihm ja auch nicht sofort geantwortet, also brauchte ich mich nicht zu beschweren. Wir schrieben mehrere Nachrichten bis Julius mich schließlich zu einem Treffen im Kino einlud. Die Idee fand ich eigentlich ziemlich gut, da man bei besonders spannenden Szenen die Hände des Kinopartners greifen konnte. Ich sagte also für den darauf folgenden Samstag Abend zu.

Bis ich das meiner Meinung nach perfekte Outfit gefunden hatte, vergingen Stunden. Ich stand vor meinem Kleiderschrank und konnte mich einfach für nichts entscheiden. Auf dem Weg zum Kino war ich merkwürdig angespannt. Tausend fragen schossen mir durch den Kopf. Wie würde unser Date verlaufen? Würde Julius genau so nett sein, wie in seinen Nachrichten? Und so weiter und so fort. Als ich ihn dann aber vor dem Kinoeingang stehen sah und er mir freundlich zulächelte, lösten sich alle meine Sorgen in Luft auf. Wir kauften Popcorn und Cola und warteten darauf, dass die Werbung vorbei war. Von dem Film bekam ich dann aber nicht viel mit. Das lag aber einfach nur daran, dass wir uns so viel zu erzählen hatten. Das Kino war also nicht gerade der geeignete Ort für ein erstes Treffen gewesen. Immer wieder wurden uns böse Blicke zugeworfen oder ein „Psst, seid doch mal endlich leise!“. Aber stören ließen wir uns davon nicht.

Nach dem Film gingen wir noch in eine Bar und tauschten am Ende des sehr gelungenen Abends Nummern aus. Julius versprach mich direkt am nächsten Morgen anzurufen. Was soll ich nur sagen? Bei uns hat es einfach gefunkt!

Seit einiger Zeit sind Julius und ich nun ein Paar. Schon lange bin ich nicht mehr so glücklich gewesen und ich bin immer noch auf Wolke sieben. Danke flirt-fever!

Eure Nicole“

Ihr habt wie Nicole dank flirt-fever eure große Liebe gefunden und wollt eure Erlebnisse den anderen flirt-fever Usern mitteilen? Dann schreibt eine E-mail an web@flirt-fever.de!

Euer flirt-fever Team

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Powered by WordPress
Adventure Journal is Proudly Designed By Contexture International